Nüsse sind gesund - wissen wir doch alle oder?

Aktualisiert: 15. Mai 2021

Jeder weiß es. Nüsse sind gesund. Doch was bedeutet dies im Detail? Helfen sie mir beim Abnehmen? Sind sie gut für das Herz? Darüber möchte ich heute ein wenig aufklären.


Die gute Nachricht: es stimmt, Nüsse sind definitiv gesund! Aber Nüsse haben es auch faustdick hinter den Ohren, denn sie stecken voller Energie, ja fast zu viel, aber mehr dazu später.

Heute geht es also um die Nuss. Ein gemeinsamer Forschungsverbund mit Wissenschaftlern aus England und Norwegen ist der Sache auf den Grund gegangen. Hierzu haben sie sich die Ergebnisse von 29 Studien mit insgesamt 819.000 Teilnehmern angeschaut und ausgewertet*. Das nenne ich mal eine repräsentative Zahl an Teilnehmern. Aus wissenschaftlicher Sicht nennt man dieses Vorgehen eine Meta-Analyse, quasi eine Zusammenfassung und Gegenüberstellung der Ergebnisse vieler (in der Regel) qualitativ hochwertiger Studien. Die Ergebnisse haben meistens Hand und Fuß.


Das stand nun drin: eine kleine Handvoll Nüsse (ca. 20g) am Tag senkt das Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung signifikant um rund 30%. Nüsse sind also richtig gut für das Herz. Das wussten wir doch irgendwie alle, aber nun haben wir es schwarz auf weiß. Dabei wird nicht unterschieden, um welche Nuss es sich täglich handelt. Auch Saaten und Erdnüsse wurden einbezogen. Erdnüsse? Ist das überhaupt eine Nuss? Anderes Thema.

Jedenfalls unsere Nötti-Sorten haben im Schnitt 25g Nüsse und Saaten pro Portion (35g) an Bord. Also hast Du Deine Handvoll Nüsse schon nach dem Frühstück erledigt. Und das ist nicht alles. Du tust damit nicht nur Deinem Herzen etwas Gutes. Die Wissenschaftler fanden auch heraus, dass das Krebsrisiko um 15% und das Risiko, an Diabetes zu erkranken, um ganze 40% gesenkt wird. Und das Beste zum Schluss. Die täglichen Nusskonsumenten werden älter als der Schnitt. Denn die Gesamtsterblichkeit der Teilnehmer reduzierte sich dank der Nüsse um 22%. Ein guter Deal wie ich finde und somit sind Nüsse nicht nur gesund, sondern auch eine gute Investition für das Alter.


Und zu guter Letzt. Der Nussbaum, egal welcher, ist nebenbei auch wertvoll für unser Klima: er speichert Unmengen CO2, wirft viel Ertrag auf kleinem Raum ab. Er verträgt sich gut in Mischkultur mit anderen Pflanzen, spendet Dir Schatten im Sommer, verhindert ein Austrocknen des Bodens, bietet Lebensraum für viele Lebewesen und gibt bei guter Pflege für Jahrzehnte eine gute Ernte. Das ist nicht nur gut für das Klima, sondern auch gut für Dich. Du kannst ihn im Zweifel sogar im Ofen verbrennen oder zu Möbeln verarbeiten.


So und nun zurück zum Anfang: Nüsse sind, wie ich oben angesprochen habe, voller Energie und bringen eine Herausforderung mit sich. Sie schmecken, besonders in Form von Nötti - Deinem Nussmüsli, sehr lecker und wir Menschen leiden leider häufig unter der sogenannter Naschdemenz. Wir essen die Tüte voll Nüsse in einem Zug leer, oft unbewusst und ohne, dass wir es merken. Und jetzt kommt es: Nüsse haben eine unglaublich hohe Energie-/Kaloriendichte: 100g Nüsse haben mehr Kalorien als 100g Nutella. Und was wir zu viel gegessen haben, landet dann schnurstracks und ohne Umwege bei den Männern vorne im Schnitzelfriedhof und bei den Damen als Hüftgold oder Schenkelsilber etwas tiefer. Die Wissenschaftler bestätigen das - mehr als eine Handvoll Nüsse lässt die positiven Effekte nicht weiter steigen. Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass ein übermäßiger Nusskonsum dick machen kann und das Portemonnaie leer macht, denn Nüsse in BIO Qualität sind nicht gerade billig (was auch gut so ist). Daher auch die Verzehrempfehlung für Nötti - 2 gehäufte Esslöffel pro Portion.


Der letzte kleine Einwand kommt von Dr. Eckhart von Hirschhausen zur Gretchenfrage, ob Nüsse nun wirklich gesund sind oder nicht. Hier sein Zitat:

"Wissenschaft ist der aktuelle Stand des Irrtums"

Im gewissen Maße hat er Recht. Vor 30 Jahren glaubten wir, dass Zucker gesund sei, da Treibstoff für Hirn und Muskeln. Bis zum Anfang des 17 Jhd. glaubte die Wissenschaft, die Erde sei eine Scheibe. Ach, und den Klimawandel gibt es auch nicht ^^. Aber das ist ein ganz anderes Thema.


Ich jedenfalls bin felsenfest davon überzeugt, dass Nüsse gesund sind, bis vielleicht die Wissenschaft eines Tages zu anderen Erkenntnissen kommt. Dann denke ich über diesen Satz nochmal nach. Auch ich erwische mich allzu häufig mit mehr als einer Handvoll Nüssen oder Nötti am Tag, denn für mich sind Produkte aus Nüssen auch Balsam für die Seele. Aber diesen positiven gesundheitlichen Effekt hat noch niemand gemessen.


Bis zum nächsten Mal,


Euer Robert von Leesen, Head of Nööt Tied


*Aune, D., Keum, N. N., Giovannucci, E., Fadnes, L. T., Boffetta, P., Greenwood, D. C., … Norat, T. (2016). Nut consumption and risk of cardiovascular disease, total cancer, all-cause and cause-specific mortality: A systematic review and dose-response meta-analysis of prospective studies. BMC Medicine, 14(1), 1–14. https://doi.org/10.1186/s12916-016-0730-3


91 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen